Serving Food

DAS KÜNFTIGE MAZAY-ANGEBOT

Auf dieser Seite erfahren Sie, welche neuen Angebote wir planen und wie es mit den bisherigen Projekten weitergeht.

Wir haben die Corona-Zeit genutzt, um zu schauen, wo wir stehen, und um eine neue Strategie zu entwickeln. Für unsere beiden Angebote Alltagsbegleitung und Café besteht eine enorme Nachfrage. Es gibt jedoch andere Bedürfnisse, auf die wir bisher kaum eingehen können. Das wollen wir ändern. Mit diesem künftigen Angebot:

 

ZUKUNFT DER BISHERIGEN ANGEBOTE

Happy Team Posing

CAFÉ

Das Mazay-Café ist die niederschwelligste Anlaufstelle für MigrantInnen in Bern. Das Café ist künftig an fünf Halbtagen pro Woche offen und wird von einem Team geführt, das auf allerlei Anliegen eingehen kann, auch wenn diese nicht auf Deutsch vorgebracht werden. Gäste nutzen den Raum, um sich mit Freunden zu treffen, Tee und Kaffee zu trinken, Hausaufgaben zu machen, neue Kontakte zu knüpfen und so weiter.


Der Café-Betrieb soll ab Frühling 2021 ausgebaut werden. Die neuen Angebote Nachhilfe, Sorgenberatung, Bewerbungshilfe und Hilfe bei rechtlichen Anliegen entstehen an Rand des Café-Betriebs. Im Café kann man sich zudem für eine Alltagsbegleitung anmelden, einen Übersetzer anfordern und sich auch für Angebote anderer Organisationen anmelden. So wird das Café zum Zentrum, zum Hauptquartier von Mazay.

Girl with Dogs

ALLTAGSBEGLEITUNGEN

Die Mazay-Mitglieder begleiten Pesonen im Alltag, die ihre Situation in der Schweiz als belastend erleben. Sie sind Bezugs- und Vertrauenspersonen, unterstützen u.a. bei der beruflichen Orientierung, sind Zuhörer in schwierigen Phasen, begleiten zu Terminen bei Fachstellen und helfen, Vergangenes zurückzulassen und hier anzukommen. Oft begleiten wir Personen, bei denen wir Symptome von Traumafolgestörungen sehen, die aber nicht in Behandlung sind.


Neben internen Ansprechpersonen bei verschiedensten Themen haben die Alltagsbegleitenden die Möglichkeit, sich in Supervisionssitzungen mit Erfahrungen und ihrer Rolle auseinanderzusetzen. Die Zahl der Alltagsbegleitungen ist seit der Lancierung dieses Angebots im September 2019 stark gestiegen. Wir nehmen eine grosse Nachfrage wahr und wollen darum Strukturen schaffen, die uns erlauben, die Zahl der Begleitungen noch einmal zu verdoppeln.